Freizeitaktivitäten

Sehr schöne Wanderwege befinden sich in der waldreichen Umgebung. Während einer Wandertour können Pilze gesammelt oder einfach nur die schöne Gebirgslandschaft genossen werden.

Im Winter können wir die Skigebiete bei Harrachov (ca. 20km entfernt),  mit Ihren zahlreichen Liftanlagen empfehlen. Ein kleiner Skilift befindet sich in ca. 1 km Entfernung.

Ausflüge

Skiareal Bedrichov

Eines der beliebtesten Skizentren des Isergebirges - Bedrichov - gehört zu dem Dreierverbund Janov, Tanvald, Bedrichov und bietet hervorragende Skibedingungen für Anfänger und Fortgeschrittene. Hier befindet sich der Einstieg in die Langlaufmagistrale.

Höhe: 700 - 850 m u.NN
Saison: Dezember bis März
Skilift: 8
Kapazität: 5440 p/h
Pisten: 9 (5 km ges.)
schwarz: 0
rot: 2
blau: 7
Längste Piste: 1620m
Loipe: 50 km

Skiareal Albrechtice-Spicek

Das größte Skiareal des Isergebirges liegt im östlichen Zipfel des Gebirges und gehört zu den bedeutendsten Zentren für Skiabfahrt, Skilanglauf und Snowboarding. Die Qualität der Skipisten wird durch tägliche Pflege und moderne Beschneiungstechnik gewährleistet. Die Skipisten aller Schwierigkeitsstufen sind auch für anspruchsvolle Skifahrer geeignet. Tanvaldsky Spicak ist Austragungsort vieler Wettkämpfe in der Skiabfahrt. Die Skipässe sind auch in den Skizentren des Isergebirges Bedrichov und Severak gültig. Vorteilhaft ist der Parkplatz direkt an der unteren Liftstation.

Hauptstadt Prag

Prag ist die Hauptstadt der Tschechischen Republik. Als eine der ältesten, größten und schönsten Städte in Mitteleuropa, die von den Zerstörungen im Zweiten Weltkriege weitgehend verschont geblieben ist, gilt sie heute als eines der beliebtesten Ziele für Touristen. Seit 1992 zählt die Prager Altstadt zum Welterbe der UNESCO.

Am bekanntesten sind sicher die Prager Burg mit dem Veitsdom, die Karlsbrücke und der Altstädter Ring mit Teynkirche, Teynhof-Ungelt, Rathaus und astronomischer Uhr (Orloj). Aber auch die zweite mittelalterliche Burg, der Vyšehrad mit der St. Peter-und-Pauls-Kirche, lohnt einen Besuch.

Aquapark Babylon in Liberec

Aquapark - das größte thematisch abgedeckte Wasserparadies in der Tschechischen Republik mit ganzjährigem Betrieb
Lunapark - ein überdachtes Areal mit vielen Unterhaltungsattraktionen für Groß und Klein im altböhmischen Stil. Ganzjährig geöffnet!
Bowling - Spielbank und Bar im amerikanischen Stil der fünfziger Jahre.
Diskothek im Rahmen eines Allinclusive - Abends, bei dem Sie neun Stunden lang uneingeschränkte Unterhaltung mit Essen und Trinken in einem originellen Ägyptischen Ambiente, genießen können.
Museum mit Eigeninitiative - interaktive Exponate, Rätsel, optische Täuschungen, logische Spiele und Physikregeln mit Praxisbezug
Kasino Las Vegas - hier ist Spielerglück gefordert. Amerikanisches Roulette, Black Jack, Würfel, Gewinnautomaten, JACKPOT bis 100.000 Kè. Unterhaltung für die ganze Nacht.
Internet- Unterhaltung und Arbeit in der Welt der Informationen.
Virtuelle Realität - sensationelle Reise durch eine irreale Welt in einer beweglichen Kabine
Laser Game - Adrenalinspiel mit Laserwaffen in einem Labyrinth unterirdischer Gänge. Gefahrlos und doch anregend.
Videospiel Zimmer - Spannung und Aufregung in Simulatoren
Kinderburg - Betreuungsmöglichkeit für die Kleinsten, gut plaziert im Kommunikationszentrum des Komplexes. Hier können Ihre Kinder unter fachmännischer Aufsicht spielen und toben.

Harrachov

Harrachov ist ein bedeutendes Freizeitzentrum im westlichen Teil des Riesengebirges bei der Staatsgrenze zur Polnischen Republik. Hier findet man ideale Bedingungen für Sommerwanderungen und den Skisport.

Empfohlene Wanderrungen: Seilbahnfahrt auf Certova Hora (1021 m.ü.M.) mit Aussicht auf Harrachov und das Isergebirge. Von hier aus ergibt sich die Möglichkeit, auf einem markierten Wanderweg auf Dvoracky / Sahlenbacher Hofbauden zu wandern.
Der Weg durch das Mummeltal auf Vosecka bouda / Wossecker-Baude (10km) mit Benutzung des neuen Fußgänger-GrenzübergangesVosecka bouda - Szrenica zur Besichtigung des polnischen Park Narodowy
"Der Rübezahlweg" (Harrachov  Horni Misecky 12,5 km)

Dolomitenhöhlen

Die Dolomitenhöhlen erstrecken sich am nördlichen Hang der Gemeinde Bozkov in der hügeligen Landschaft des Riesenberger Vorlandes. Der Eingang in die unterirdischen Räume entdeckten Arbeiter bei der Dolomitgewinnung in den vierziger Jahren, aber erst im Jahre 1957 wurde das unterirdische System von zum Teil mit Wasser überschwemmten Kluftgängen zugänglich gemacht.

Die Dolomithöhlen von Bozkov bilden ein Labyrinth von unterirdischen Gängen und Höhlen, die sich knapp unterhalb der Erdfläche befinden. Durch unterirdische Seen mit klarem blaugrünem Wasser ist der Besucherrundgang eine sehenswerte Attraktion.

Sommerrodelbahn

Die Sommerrodelbahn ist eine Sport- und Erholungseinrichtung für die aktive Freizeitgestaltung aller Lang- und Kurzzeitbesucher von Spindlermühle.

- sichere erlebnisfahrten und Sportrodelfahrten auf 1400m Streckenlänge
- 22 Kurven, drei Tunnel und fünf Jumps sorgen dafür, dass keine Langeweile aufkommt
- ein aufregendes Erlebnis inmitten der herrlichen Natur des Riesengebirges mit Panoramablick auf Spindlermühle.
- Abendfahrten bei beleuchteter Bahn auch möglich

Kriegsdenkmäler

Stachelberg ist eine mächtige Militärfestung, die zum Tschechoslowakischen Verteidigungssystem gegen Hitlerdeutschland zählte.
Mit dem Bau wurde im Jahre 1937 begonnen. Wenn das Festungswerk fertiggebaut worden wäre, hätte es aus 12 mit Panzerabwehrkanonen und Maschinengewehren ausgerüsteten Bunkern der Artillerie bestanden. Die einzelnen Objekte sind mit einem ausgedehnten unterirdischen Netz von Gängen und Sälen verbunden. Die Militärfestung wurde jedoch nie fertig gebaut. es ist gelungen lediglich ein Infanteriebollwerk zu erbauen, in dem heute das Militärmuseum mit der ständigen Exposition der modernen Befestigung untergebracht ist. Ein Teil von unterirdischen Gängen und Sälen wurde der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Das Museum wurde von der Genossenschaft Fortis Trutnov errichtet, die es auch betreut.

Rechenberg Ruine einer Holzburg. Die Burg wurde in der 2. Hälfte des 13. Jhd. durch die Herren von Svabenice errichtet, die zu jener Zeit Kreis Trutnov kolonisiert haben. Sie wurde auf einem Sporn mit steilen Böschungen und teilweise auch auf hohen Felsblöcken erbaut. Von der einzigen zugänglichen Seite ist sie durch 3 Bollwerke und 3 Gräben geschützt. Die Räume der Innenburg bildeten einen turmartigen Wohnbau aus Holz. Die Burg ging wahrscheinlich schon am Anfang des 14 Jhd. zugrunde. Heutzutage kann man in der Landschaft die erwähnten Bollwerke und Gräben erkennen. Zugang zur Burg: Vom Kreuzweg mit Schlossberg die Asphaltstraße Richtung Südost gehen. Ungefähr nach 500m in einer Kurve nach links zum Kamm abbiegen. Von hier aus ist die Burg ca. 150m entfernt.

Die Schlacht bei Trutnov - eine der blutigen Auseinandersetzungen des preussischen Österreichischen Krieges. Am 27. Juni 1866 stoßen Dieserorts an die 60000 Infanteristen, 4000 Kavalleristen und 25 Artilleriebatterien zusammen. Das Drama eines Sommertages endet mit dem Sieg Österreichs...
Der ca. 1km lange Lehrpfad mit insgesamt zwölf Informationstafeln, auf denen die entscheidenden Schlachtphasen dargestellt sind, verbindet die interessantesten Sehenswürdigkeiten im Zentrum des Schlachtfeldes. Er beginnt auf dem Gablenzberg, 15 Minuten zu Fuss von dem Ringplatz in Trutnov entfernt, bei dem monumentalen General-Gablenz-Denkmal und endet bei der Barockkapelle.

Afrika im Herzen Europas

  • Jeden Tag geöffnet
  • große Vielfalt afrikanischer Tiere
  • Tropische Häuser: die Vogelwelt und die Welt der Gewässer
  • Raubtierkäfige, Primaten, Elefanten, Nachttiere, Zwergflusspferde und Löwenäffchen
  • Gemäldegalerie "Die Urzeit gesehen mit den Augen von Z. Burian"
  • Safari-Rundfahrten (Mai bis September, im Eintrittspreis)
  • Ab Sommer 2004 die erste Exposition der Okapis in Tschechien

Es ist die Zeit der Herbstsaison. Die Tiere sind in den Freigehegen, in denen sie auch die Nacht verbringen. Der gesamte Garten ist zugänglich, ausgenommen der Bereich mit den Winterquatieren. Außer der Gemäldegalerie im Schlösschen (1.OG), sind alle Häuser auch für behinderte Personen zugänglich. Auch Hunde dürfen mit in den Zoo gebracht werden. Allerdings muss das Tier vom Besitzer gut beherrschbar sein und während des gesamten Aufenthaltes an der Leine geführt werden. Sie können das Restaurant, sowie die meisten Tierhäuser, betreten. Im Laufe der Sommersaison stehen, auf verschiedenen Trinkplätzen, Wassernäpfen für die Vierbeiner, bereit.

Schneekoppe

Die Schneekoppe ist mit 1602 m ü. NN die höchste Erhebung im Riesengebirge und damit der höchste Berg Tschechiens und Schlesiens. Über den Gipfel verläuft die Staatsgrenze zwischen Polen und Tschechien. Der Gipfel liegt weit oberhalb der Baumgrenze und ist touristisch erschlossen. Insbesondere in den Sommermonaten ist er das Ziel zahlreicher Besucher. Auf dem Gipfel befinden sich die Laurentiuskapelle (Kaplica œw. Wawrzyñca), eine Wetterstation und die futuristisch anmutende polnische Bergbaude aus den frühen 1970er Jahren (im Volksmund als UFO bezeichnet), auf tschechischer Seite ein Postamt und die Gipfelstation des in Pec pod Snìžkou (Petzer) beginnenden Sessellifts.